Neuordnung der UT-Berufe

Neuordnung unseres Berufsbildes „Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice“

Auf Initiative und unter Federführung des VDRK wurde 2002, bei der Neuordnung des alten Berufs des „Ver- und Entsorgers“, der heutige Beruf „Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice verordnet. Dieses Berufsbild ist Teil der Berufsfamilie der Umwelttechnischen Berufe (UT-Berufe).

In der Regel werden nach 15 Jahren die Inhalte der Rahmenpläne einer Kontrolle unterzogen, um diese den technischen und gesetzlichen Entwicklungen anzupassen.

Bereits im Mai 2017, im Rahmen der RO-KA-TECH, fand hierzu ein erster Gedankenaustausch zwischen Herrn Rüdiger Heidebrecht (DWA) und Herrn Ralph Sluke (VDRK) statt. Danach folgten etliche Sitzungen in den verschiedenen Arbeitskreisen der beteiligten Fachverbände.

Unter Leitung des Kuratoriums der deuten Wirtschaft für Berufsbildung (KWB) erfolgten weitere Abstimmungsgespräche zwischen den Sozialpartnern (Arbeitnehmer und Arbeitgeber). Man einigte sich auf die Inhalte der Eckwertepapiere für die Neuordnung aller vier Berufe. Wesentliche Änderungen für unser Berufsbild betreffen:

  • Änderung der Berufsbezeichnung in „Fachkraft für Umwelttechnik – XXX (Abgrenzung der Berufsbilder). In Unserem Beruf dann „Fachkraft für Umwelttechnik – Rohrleitungsnetze und Industrie“.
  • Verkürzung der gemeinsamen Ausbildungszeit von 15 auf 12 Monate.
  • Verlängerung der Ausbildungszeit um 3 Monate für die Fachqualifikation.
  • Im Bereich Rohrleitungsnetze wurde der Schwerpunkt auf die Reparatur und Renovation von Leitungen und Schächten gelegt.

Nach jahrelanger Vorbereitung ist es nun so weit. Am 18. November wurde das Antragsgespräch beim Bundeswirtschaftsministerium (BMWI) gestellt. Dieses Antragsgespräch ist ein formeller Akt, die zugrunde liegenden Eckwertepapiere wurden zuvor nach dem Konsensprinzip mit den Sozialpartnern in mehreren Sitzungen abgestimmt.

Jetzt beginnt die inhaltliche Definierung der zukünftigen Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten, die in der Berufsausbildung vermittelt werden sollen.

Wir rufen alle interessierten Unternehmer (insbesondere ausführende Firmen) auf, sich an der inhaltlichen Ausgestaltung unseres Berufsbilds im VDRK-Arbeitskreis „Neuordnung“ zu beteiligen. Hier haben Sie die Möglichkeit, die neuen Inhalte den betrieblichen Anforderungen anzupassen.

  • Zeitliche Anforderungen an die Mitarbeit im Sachverständigenverfahren (AK): Febr. – Sept. 2022 ca. 8 Tage.
  • Zeitliche Anforderungen an Sachverständige und Stellvertreter Mitarbeit im AK sowie Sachverständigensitzungen: Febr. – Sept. 2022 ca. 12-16 Tage.

Herr Ralph Sluke steht Ihnen bei Fragen gern telefonisch (0561-20756710) oder per Mail (sluke@vdrk.de) Rede und Antwort.


Historie:

17.06.2002 Verordnung der umwelttechnischen Berufe  

Sitzungen VDRK Arbeitskreis „Neuordnung UT Berufe“

 
12.05.2017 Erstgespräch zwischen DWA und VDRK zur Neuordnung  
23.11.2017 1. Sitzung des VDRK Arbeitskreises „Neuordnung“. Präsentation
29.05.2018 2. Sitzung: Vorschläge der DWA wurden besprochen. Protokoll Protokoll
04.07.2018 3. Sitzung: Grundsätzliches – Ideen und Wunschsammlung Protokoll
13.09.2018 4. Sitzung: Austausch mit BIBB und DIHK – Ablauf der Neuordnung Protokoll
29.10.2018 5. Sitzung: Vorschläge Eckwerte. Protokoll Protokoll

Verbändesitzungen

 
26.02.2019 Verbändetreffen in Frankfurt Protokoll
26.07.2019 Treffen Vertreter der Verbände und Gewerkschaften  
14.10.2019 Infoveranstaltung für Mitgliedsunternehmen in Frankfurt Bericht
05.12.2019 Verbändetreffen in Frankfurt  
14.10.2021 Gemeinsamer Austausch Arbeitgeber und Gewerkschaften Eckwerte
18.11.2021 Antrag auf Neuordnung beim BMWI  

Geplanter Ausblick:

17.12.2021 Tagung Bund-Länder-Koordinierungsausschuss. Weisung ans BiBB.
Feb.-Sept.2022 Sachverständigenverfahren (erarbeiten Ausbildungsordnung und Rahmenlehrplan)
Herbst 2022 Anhörung Spitzenorganisationen
Jan.-April 2023 Erlass- und Veröffentlichungsverfahren
01.08.2023 Inkrafttreten der Neuordnung

 

Unsere Werbepartner

VDRK
VDRK
KVW Hustert
BfW Bau Sachsen

Sie haben noch Fragen?

Bürozeiten: Mo bis Fr von 8:00 bis 16:00 Uhr

Telefon: 0561-2075670
Telefax: 0561-20756729

E-Mail: info(at)vdrk.de

Newsletter anmelden & Vorteile sichern!

Aufgrund der DSGVO verzichten wir zukünftig auf das Versenden eines Newsletters an Nichtmitglieder.