Anzeigen

Praktikumsplatz zur Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice

Beim Ausbildungsberuf Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice handelt es sich um eine duale Ausbildung, die im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule stattfindet. Ab dem zweiten Ausbildungsjahr erfolgt eine Vertiefung in einem der Schwerpunkte Rohr- und Kanalservice oder Industrieservice. Vor dem Ende des zweiten Ausbildungsjahres wird eine Zwischenprüfung durchgeführt, die aus einem praktischen und einem schriftlichen Teil besteht. Die Abschlussprüfung am Ende des dritten Ausbildungsjahres wird in Form einer praktischen und einer schriftlichen Prüfung abgelegt. Während Deiner Ausbildung lernst Du wie Du den Schmutz in der Kanalisation und in den Abflussrohren mit modernster Technik bekämpfst. Von deinem Gehalt kannst Du dir dabei eine schicke Wohnung leisten.

Praktikum

Bist Du noch auf der Suche nach einem interessanten Praktikumsplatz? Hast Du noch nicht das Richtige gefunden? Oder kannst Dich nicht entscheiden, was Du machen willst? Dann schau mal bei der Fa. Haas GmbH & Co. KG (www.haas-gruppe.de) in Remseck vorbei und mach Dich schlau; mit einer Schnupperwoche oder einem Schnuppertag.

Sprich uns an, lass Dich beraten und mache Dir Dein eigenes Bild über uns – und entscheide dann, ob den Beruf zur Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice ergreifen möchtest.

Beim Ausbildungsberuf Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice handelt es sich um eine duale Ausbildung, die im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule stattfindet. Ab dem zweiten Ausbildungsjahr erfolgt eine Vertiefung in einem der Schwerpunkte Rohr- und Kanalservice oder Industrieservice. Vor dem Ende des zweiten Ausbildungsjahres wird eine Zwischenprüfung durchgeführt, die aus einem praktischen und einem schriftlichen Teil besteht. Die Abschlussprüfung am Ende des dritten Ausbildungsjahres wird in Form einer praktischen und einer schriftlichen Prüfung abgelegt.

Während Deiner Ausbildung lernst Du wie Du den Schmutz in der Kanalisation und in den Abflussrohren mit modernster Technik bekämpfst. Von deinem Gehalt kannst Du dir dabei eine schicke Wohnung leisten.

Du schaust nicht in die Röhre, aber in Rohre, Kanäle und abwassertechnische Anlagen. Im Rohr- und Kanalservice passiert das durch Inspektionsgänge und mit ferngesteuerten Spezialkameras. Die Fachkräfte kontrollieren die Netze und Systeme auf Ablagerungen und Verunreinigungen sowie auf Schäden z. B. durch Wurzeln, Frost oder Erdbewegungen. Undichte Stellen werden mit den jeweiligen Werkstoffen, wie z. B. Kunstharz abgedichtet. Dabei setzt Du auch ferngesteuerte Roboter ein. Im Industrieservice kontrollierst und reinigst Du auch Abfüllanlagen, Gär- und Flüssigkeitsbehälter sowie Pumpen und Tanks.

 

Fachkräfte für Rohr-, Kanal- und Industrieservice

·                     planen, überwachen, steuern und dokumentieren technische Abläufe

·                     reinigen industrielle oder abwassertechnische Anlagen unter besonderer           Berücksichtigung des Arbeits- und Umweltschutzes

·                     wirken bei der fachgerechten Entsorgung von Rückständen mit

·                     bedienen Maschinen, Anlagen und Geräte und warten sie

·                     beseitigen Störungen und Schäden in Rohre

·                     überwachen und dokumentieren die Einhaltung rechtlicher Anforderungen

Im ersten Ausbildungsjahr liegt das Gehalt daher zwischen 660 und 860 Euro, im zweiten Jahr verdienst du zwischen 800 und 900 Euro, im dritten Jahr kannst du mit einer Ausbildungsvergütung zwischen 950 und 1.000 Euro rechnen.

Hast du nach drei Jahren den Abschluss als Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice in der Tasche, ist bei guter Arbeit eine Festanstellung bei der Fa. Haas möglich. Deine engagierte Arbeit als Azubi wird nun in Sachen Verdienst belohnt. Dein Einstiegsgehalt als Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice liegt zwischen 2.000 und 2.500 Euro. Musst du auch mal am Wochenende ran, gibt es natürlich Zulagen.

Mit Berufserfahrung und Verantwortung wächst auch dein Verdienst als Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice weiter an. Du kannst mit einem ungefähren Bruttogehalt von 2.200 bis 2.800 Euro rechnen.

Du kannst dich zum „Kanalbauer“, „Meister“ oder „Technischer Fachwirt“ weiter fortbilden. Aber hier ist natürlich noch lange nicht Schluss, denn mit Weiter- und Fortbildungen kannst du auch dein Gehalt noch etwas aufpäppeln. So kannst Du Dich z.B. mit einem Meistertitel auf bis zu 3.500 Euro steigern.

Mit einer Hochschulzugangsberechtigung kannst Du auch ein Studium aufnehmen, u.a. zum/zur Dipl.-Ingenieur/-in Umwelttechnik

Wir freuen uns auf Diene Anfrage.

Deine schriftliche Bewerbung mit einem Anschreiben, Lebenslauf, Lichtbild und die letzten zwei Zeugnisse sowie Beurteilungen von Praktikumseinsätzen (soweit vorhanden) richtest Du bitte an Herrn Jürgen Niebuhr an nachfolgende Anschrift – gern auch per E-Mail an: niebuhr@haas-gruppe.de

 

Hauptsitz:
Fa. Haas GmbH & Co. KG
Maybachstraße 1
71686 Remseck
Tel.: 07141 / 298 65-0
Fax: 07141 / 298 65-90
eMail: info@haas-gruppe.de
Internet: www.haas-gruppe.de

Sie haben noch Fragen?

Bürozeiten: Mo bis Fr von 8:00 bis 16:00 Uhr

Telefon: 0561-2075670
Telefax: 0561-20756729

E-Mail: info(at)vdrk.de

Newsletter anmelden & Vorteile sichern!

Aufgrund der DSGVO verzichten wir zukünftig auf das Versenden eines Newsletters an Nichtmitglieder.